Kann denn Social Software Sünde sein?

Mit Sicherheit. Da braucht man nur einen Blick in einige der mittlerweile existierenden Social Software Ruinen zu werfen, die sich in der einen oder anderen Organisation ausbreiten. „A fool with a tool is still a fool“ ist eine Aussage, die wohl auf einige Projektteams zutrifft, denen beim Thema Social Business oder Enterprise 2.0 ausschließlich der Zugriff auf technische Mittel übrig blieb. Dennoch: Digitale Kollaborations- und Kommunikationsplattformen können einer Organisation dazu verhelfen, sich schneller auf Veränderungsprozesse einzustellen. Daher ist es immer noch – oder gerade jetzt – überaus wichtig, sich intensiv mit dem Thema Social Software zu beschäftigen.

Vor einigen Wochen habe ich zusammen mit einem Kollegen eine Blogserie auf dem Blog meines ehemaligen Arbeitgebers Kuhn, Kammann & Kuhn veröffentlicht, die ich jetzt auch hier weiter verbreite:

Am 7. und 8. April fand in Amsterdam zum dritten Mal die Veranstaltung Social Now statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Enterprise Tools und ihre Fähigkeit, Unternehmen bei der Digitalen Transformation einen Vorsprung vor ihren Konkurrenten zu geben.

You will see how 12+ social tools may be used to create a true enterprise 2.0 environment: where people collaborate around projects, share topic-based knowledge and turn innovation into a real social experience.

DSCF3532

Weiterlesen

Advertisements